Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild Kreidebild
Turm zu Bhaktapur
Prof. Dr. Niels Gutschow und Prof. Wolfgang Rang mit 25 Architekturstudenten der Fachhochschule Frankfurt:
Sandra Balzer, Rawind Bhardwaj, Beniamino Carchera, Stipec Cvitanovic, Miguel Fernandez, Christin Gerstle, Natalie Hajduk, Walter Hein, Christian Jacobi, Uwe Jšnsch, Alissa Sharkowa, Ilka Kempff, Lisa Kohlhammer, Dimitri Markou, Catherine Metz, Frank Oldenbourg, Myriam Olinger, Markus Oswald, Silvia Rokitowski, Jan Schepko, Nina Schillberg, Stefanie Schmitt, Christian Stipcic, Jan Strunz, Michaela Zwier

In einer Zeit, in der im deutschen Bauen Backstein aus Holland und Polen, Zement aus Spanien, Stahl und Marmor aus Indien, Aluminium aus Brasilien, Holz aus Kanada und tropischen Regenwäldern importiert wird, erscheint der Bau eines Hauses, das aus dem Aushub des Baugrundes entsteht als ein Paradigmenwechsel oder als Gruss aus einer Vergangenheit, die wir gerne romantisieren. Möglicherweise ist es auch eine Vision. Hieß es in Deutschland 1974 in anderem Zusammenhang nicht „Eine Zukunft für die Vergangenheit?“

Bauen mit dem, was der Baugrund inmitten von Reisfeldern in Bhaktapur hergibt – das erscheint als eine heute notwendige Erfahrung für Architekturstudenten.
In Bhaktapur entstand am Rande eines Reisfeldes ein gebauter „transkultureller Fluss von Ideen“, der seitüber 500 Jahren Europa und Asien nährt.

Die Backsteinskulptur stellt eine materialisierte Erfahrung widerstreitender
Konzepte dar – ein Spiegel des Reichtums zweier Kulturen.

Preise
2009 „DDC Bronze  Gute Gestaltung 10“, Deutscher Designer Club, Frankfurt
„Ziegel Architekturpreis 2009“, München
2010 „ADC Auszeichnung Räumliche Inszenierungen“, Art  Director´s Club,  Berlin
2011 „Detail Preis 2011“, Zeitschrift DETAIL

Ausstellungen
2009 „DDC Gute Gestaltung 10“, Frankfurt
2010 „Architekturpreis Ziegel 2009“, „Festival Frankfurt“, ADC Art Directors Club, Berlin, Wanderausstellung in den Fachhochschulen:
München,  Regensburg, Ulm, Würzburg,  Frankfurt, Wiesbaden,  Nürnberg, Trier, Heidelberg, Coburg, Konstanz
2013 „Nepal Heritage“, Kathmandu, Nepal Cultural Center, Hyatt Foundation

Veröffentlichungen
Frankfurter Fachhochschulzeitung 107/2009
Frankfurt8, Frankfurt 2009
Ziegel, der Turm zu Bhaktapur in Nepal,  Niels Gutschow, Wolfgang Rang, Frankfurt, 2009
Baumeister B7, 2009
Gute Gestaltung 10, DDC, 2010
CAZ, 2/2010
Ziegel Jahrbuch 2011, Gütersloh, 2010
Wohnung + Gesundheit, Zeitschrift Baubiologie 137/2010
Fritz-Höger-Preis 2012, Gütersloh, 2013
Frankfurter Tagespresse

 

Turm zu Bhaktapur

Miniaturlandschaften des Himalaya Grundsteinlegung mit dem Brahmanen und dem Bauherrn Richtfest